Das Prinzenpaar Engelskirchen 2016

Das Schmölzchen 2016

Liebe Karnevalsfreunde,

„Jlücklich jeck un raderdoll,dä Fasteleer es wundervoll“.

So lautet das diesjährige Motto des Engelskirchner Prinzenpaares, Prinz Andreas und Prinzessin Carmen aus dem Hause Stommel.

Prinz Andreas I.

Der Prinz

Prinz Andreas I., groß geworden als Hardter Jung, wohnt er schon seit über 20 Jahren mit seiner Frau Carmen und den Töchtern Ronja und Annika in Schnellenbach.

In der Session 2011 war er Persönlicher Adjutant von Jungfrau Vicky und in der Session 2013 Bauer im Dreigestirn mit Prinz Udo II. und Jungfrau Huberta.

Beruflich ist er den meisten Engelskirchnern als zuständiger Schornsteinfegermeister, sowie als ehemaliger Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Engelskirchen wohl bekannt. Im Löschzug Engelskirchen versieht er heute noch regelmäßig seinen Dienst.

In seiner Freizeit geht er gerne Kegeln und Skifahren. Sportlich schlägt sein Herz für den 1. FC Köln.

Prinzessin Carmen

Die Prinzessin

Prinzessin Carmen, geboren 1966 in Ründeroth, lebt mit einer Unterbrechung von 7 Jahren, im schönen Schnellenbach. Ihren Prinzen lernte Sie vor 32 Jahren kennen und beide feierten erst kürzlich Silberhochzeit.

Der einkaufenden Bevölkerung ist sie bekannt aus dem REWE-Markt in Ründeroth.

Bühnenerfahrung sammelt die Prinzessin seit langem bei Auftritten in der Pfingstplaybackshow des SV Schnellenbach. Mit etlichen Hauptrollen hat sie sich eine stetig wachsende Fangemeinde aufgebaut.

Singen, tanzen und jährliche Partytouren mit ihren Freundinnen gehören neben der Verbundenheit zu ihrer Familie genauso dazu, wie die Töchter Ronja und Annika. Beide stehen ihr und dem Prinzen dieses Jahr als persönliche Mariechen zur Seite.

Unser Orden

Nachdem unser Motto feststand, mussten wir nicht mehr lange überlegen wie der Orden aussehen sollte. Hätten wir all die Dinge, die uns wichtig sind mit einbringen wollen, wäre der Orden riesig geworden. Er zeigt uns, umrahmt von einem Huf­eisen, wie wir uns an einem Glücksklee festhalten.

Beides Symbole des Glücks, dass wir allen, denen wir im Karneval begegnen von Herzen wünschen. Die offene Hand zeigt, dass wir auf alle zugehen um mit uns zu feiern, frei nach unserem Motto: „Jlücklich, jeck un raderdoll, dä Fasteleer es wundervoll!“ Das Wappen unserer Gemeinde zeigt unsere Heimatverbundenheit und die Zahl 2016 das Jahr, in dem wir die KG „Närrische Oberberger“ e. V. als oberste Regenten vertreten dürfen.