29.06.2014

"Wasserspiele" um Medaillen und Pokale

Beim jährlichen Fußball-Turnier der JuKs hatte Petrus leider kein Einsehen - Brasilianisches WM-Feeling beim starken Platzregen im Stadion in der Leppestraße - Die Jecken ließen sich den Spaß nicht verderben und zogen das Unterfangen eiskalt durch


Von Michael Gauger

Bei zunächst trockenem Wetter starteten die Kids das jährliche Fußball-Turnier der Jungen Karnevalisten (JuKs) der KG Närrische Oberberger. Schnelle Ballwechsel, gepaart mit enormem Körpereinsatz der Jüngsten zeigten von Beginn an, dass hier der unbändige Wille zum Sieg dabei war. Vier Jugendteams und acht Erwachsenenmannschaften waren in diesem Jahr wieder gesetzt, die der 1. Vorsitzende der KG, Armin Gries, recht herzlich begrüßte. Leider war das neunte angemeldete Team aus dem benachbarten Fenke an diesem Tag aus irgendwelchen Gründen nicht erschienen. Flexibel wie man nun mal ist, wurde schnell umgedacht.

Nach einigen ausgetragenen Spielpaarungen war es mit der Herrlichkeit des Wetters jedoch vorbei und Spielbetriebsleiter Andreas Reif machte aus der Not eine Tugend. „Wir machen eine Regenpause und lassen den Schauer durchziehen“, kündigte er die nun dringend notwendige Pause an. Kräftige Schauer drohten nun das Unternehmen "Fußball-Turnier" platzen zu lassen. Bereits im Vorfeld bereitete die aktuelle Unwetterwarnung JuKs-Chef Dennis schumacher ein wenig Unbehagen.

Nachdem die dickste Wolke durchgezogen war und Andy feststellte: „Es regnet ja kaum noch“, ging es weiter. Und so ging es für die Mannschaften mit klangvollen Namen wie Armee der Knechte, Schmölzchen 2015 und Tanzgruppe Rot-Weiss ohne zu Zögern weiter. Aufgrund chronischem Spielermangels in diversen Mannschaften bekam der Begriff „Trikotwechsel“ an diesem Tag eine ganz neue Bedeutung und man sah den ein oder anderen in diversen Spielpaarungen wieder.

[Neben Armin und Olli war Robin "Herr der Grillzange".]

Neben leckerem Speisen vom bewährten Grillhüttenteam „Frittenfett“ gab es natürlich die Getränke von den Damen am Ausschank. Kinderbetreuung und Torwandschiessen ließen bei den jüngsten Besuchern keine Langeweile aufkommen. Bei den Kids ging Platz 4 an das noch amtierende Kinderschmölzchen 2014 um Kinderprinz Leon und Prinzessin Greta. Dritter wurde die Jugendtanzgruppe, verstärkt durch den Kinderelferrat, die im dicksten Regen ihren größten Spaß hatten. Zweiter Sieger wurde das Kinderschmölzchen 2015 und ohne ein Gegentor hießen die diesjährigen Sieger bei den Kids:  „Pänz der Schlossgarde“! Tolle Idee der Juks: Statt einem Pokal, den jeweils nur Einer der Teams in Empfang nehmen kann, erhielten alle Spieler eine Medaille als Erinnerung und Anerkennung.

Das Hauptgeschehen spielte sich weiterhin auch dem mittlerweile wieder etwas abgetrockneten Platz ab, welches von den Zuschauern am Spielfeldrand mit frenetischem Jubel verfolgt wurde. Das ein oder andere versuchte taktische Ablenkungsmanöver weiblicher Gäste zeigte jedoch wenig Wirkung bei den enthusiastischen Ballkünstlern. Größere Verletzungen während des Spielgeschehens blieben heute zum Glück aus, was die bereitstehenden Hilfskräfte des Malteser Hilfsdienstes arbeitslos bleiben ließ und auch einen Hitzeschlag wußte Wettergott Petrus an diesem Nachmittag, wie bereits erwähnt, durchaus zu vermeiden.

[Spannendes Finale im Jahr 2014: Daddys vs. Youngsters.]

Nach den spannenden Gruppenspielen folgte das Spiel um Platz 3, ausgetragen zwischen Titelverteidiger „Burggarde Denklingen“ und der hauseigenen „Schlossgarde Rittmeister Ruttger von Quadt zu Alsbach“. Letztere konnten in diesem Jahr den Heimspielvorteil nutzen und sich den dritten Platz in einem torreichen Spiel gegen einen absolut würdigen Gegner sichern. Aufgrund der ungünstigen Wetterlage und dem Drang nach trockener Kleidung vieler Akteure wurden keine Halbfinals gespielt, das Finale lautete also direkt im Anschluss:

Väter Kinderschmölzchen vs. Fußballfreunde Bielstein

Auch im großen Finale ging es, bis auf eine unbeabsichtigte Kollision, absolut fair zu. Die älteren Herren boten den jungen Wilden durchaus Paroli und ließen nichts anbrennen. Letztendlich konnten sich die Bielsteiner aber im brasilianisch-oberbergischen WM-JuKs-Wetter durchsetzen und den Sieg einfahren. „Wir haben heute faire Spiele gesehen und noch nie so viele tolle Schiedsrichter im Einsatz“, resümierte Andy Reif bei der Siegerehrung. Er entschied als Ober-Schiedsrichter das der Fairness-Pokal, in diesem Jahr neu eingeführt für den nicht mehr ausgetragenen „Schluckspecht-Award“, das Team der JuKs erhielt und überreichte diesen an Dennis „Knut“ Schumacher. Das beliebte „große Finale“: Frittenbude gegen Thekendamen fiel aufgrund der Kapitulation der Herren aus. Man wollte einer weiteren Schmach und evtl. Verletzungen entgehen und verzichtete auf eine Austragung. Der „Pott“ geht an die Lady´s.

Dritter in dieser Wasserschlacht wurde somit die Schlossgarde, die sich für das kommende Jahr laut facebook-Auftritt bereits ein ehrgeiziges Ziel gesetzt hat. Zweiter dann die „Alten Herren“ der Schmölzchen-Kids. Sieger 2014 sind somit die jungen Damen und Herren der „Spielfreunde Bielstein“, deren Wurzeln allerdings größtenteils in der Gemeinde Engelskirchen liegen. Teilweise waren sie in Kinderschmölzchen der Kinderprinzenpaare aktiv, wie Reif aus Erfahrung zu berichten wußte. Auch sie freuen sich auf ihre Titelverteidigung im Jahr 2015, wie sie freudig bekunden.

Schnappschüsse zum Turnier hier...


Ansprechpartner in der KG

Reinhold Müller

Pressewart

presse@kg-naerrische-oberberger.de
folgt
zuständig für die Pressearbeit des Vereins.