15.01.2016

Arbeitsausschuss löst Paragraph ein

Der Arbeitsausschuss fackelt nicht lange und läßt Taten folgen - Prinz legt persönlich Hand an - Onkel Toms Hütte erweist sich als Sauna


Schnellenbach, 14.1.16 - Keine Woche ist vergangen und der Arbeitsausschuss der KG Närrische Oberberger löst bereits den vom Prinzenpaar bei der Proklamation am vergangenen Samstag auferlegten Paragraphen ein.

Innerhalb kürzester Zeit organisierte der Vorsitzende Harry Schwichtenberg ein nahezu überlebensgroßes KG-Männchen. Hierbei konnte Schwichtenberg auf die tatkräftige und schnelle Unterstützung von Christian Teipel bauen, der für die wetterfeste Ausführung innerhalb eines Tages nebst persönlicher Anlieferung sorgte.

 

 

Ein Termin mit den Tollitäten für die Aufbauarbeiten war schnell gefunden und so rückte Donnerstagabend eine stattliche Abordnung der Jackenträger in "weinrot" an des Prinzen Heimat in Schnellenbach an. Aufgrund der Temperaturen nahe des Gefrierpunktes bestand seine Tollität auf einen Begrüßungstrunk im Außengelände der Residenz, dem ein dreifaches "Engelskirchen - Alaaf" folgte. Prinz Andreas I. persönlich verschraubte unter den wachsamen Augen der "Fachleute für karnevalistische Auf- und Abbauarbeiten" das besagte Männlein am, vom ihm bereits bereitgelegten, Holz. Die wackeren Mannen sorgten zugleich für die Anbringung am, ebenfalls von seiner Tollität freundlicherweise bereits vorbereiteten, Pfahl. Jener Pfahl wurde vom Prinzen im Vorgarten strategisch so optimal platziert, um ihm einen absolut perfekten Blick vom Herrscherplatz auf das Maskottchen zu garantieren. Auf das er beim morgendlichen Prinzenkaffee von eben diesem sogleich an seine Herrscherpflichten erinnert werden möge.

 

Die fleissigen Herren der KG (Motto: "wenn andere feiern, dann arbeiten wir"), die ansonsten für allerlei Arbeiten im Engelskirchener Karneval zuständig sind, ließen sich sodann nicht zweimal bitten nach einem gemeinsamen Foto, die in der Proklamation als "berüchtigte Hütte von Onkel Tom" aufzusuchen. Diese stellte sich aufgrund der relativ hohen Personenzahl schnell als "heimsauna-ähnliche" Stätte heraus. Gut das die Tollitäten mit kalten Getränken und kleinen Snacks für Abkühlung und Stärkung sorgten. Mit den Worten "So laßt uns denn nocheinmal gemeinsam Ausrufen, damit sich dies Ritual festige und mir nicht etwa ein falscher Ausruf entfleucht" forderte der Regent zusammen mit Prinzessin Carmen ein ums andere Mal ein "Engelskirchen Alaaf und Kall - Du".

 

Das Volke in direkter Nachbarschaft der Tollitäten dürfte ebenso überrascht gewesen sein, ob der abendlichen Aktivitäten hinter des Prinzen Hecke.


Ansprechpartner in der KG

Reinhold Müller

Pressewart

presse@kg-naerrische-oberberger.de
folgt
zuständig für die Pressearbeit des Vereins.